growthpoint.co.za
 
Richtig
Verbessern
Fehler
64

Bewerben Sie Ihre Website bei Ihrem Publikum

WooRank findet die Probleme und hilft Ihnen dabei, Lösungen zu finden, die Sie mit einfachen Lösungen und einer vollständigen Marketingstrategie von der Konkurrenz abheben.
Vervollkommnen Sie jede Seite Ihrer Website
Verfolgen Sie die Leistung Ihrer Konkurrenten
Verfolgen Sie einfache Anweisungen, um die technische SEO zu verbessern
Richtig
Verbessern
Fehler
Zur Information
AUSWIRKUNG
AUFWAND

On-Page

Inhalt

Im Idealfall solltenTitle-Elemente20 bis 70 Zeichen einschl. Leeranschläge (200 - 569 pixels) enthalten.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Title-Tags explizit sind und die wichtigsten Ihrer Schlagworte enthalten.

Geben Sie jeder Teilseite ein eigenes Title-Tag.

missing translation: de.title_content

Im Idealfall sollten Ihre Meta-Descriptions zwischen 70 und 160 Zeichen einschl. Leeranschläge (600 - 940 pixels) enthalten .

Meta-Descriptions erlauben es Ihnen, zu bestimmen, wie Ihre Seite in Suchergebnissen beschrieben bzw. dargestellt wird.

Vergewissern Sie sich, dass alle Ihre Seiten eigene und punktgenaue Meta-Descriptions haben, die Ihre wichtigsten seitenspezifischen Schlagworte enthalten (Ihre Schlagworte werden in Fettdruck dargestellt, sofern sie mit von Webusern eingegebenen Suchbegriffen teilweise oder vollständig übereinstimmen).

Meta-Descriptions sind ein effektives Marktening-Tool. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Meta-Inhalte klare Informationen und Handlungsaufrufe enthalten, um die Durchklickrate zu erhöhen.

Verwenden Sie Ihre Google™-Webmaster-Tools (unter Search Appearance > HTML Improvements), um zu prüfen, ob Ihre Meta-Descriptions effizient sind (z. B. zu kurz, zu lang, auf mehreren Seiten dupliziert, etc.).

missing translation: de.description_content
missing translation: de.google_preview_neutral_contentHier ein Beispiel, wie Ihr Titel und Ihre Bescheibung in den Google™-Suchergebnissen dargestellt werden.

Suchmaschinen verwenden Title-Tags und Meta-Descriptions von Seiten, um Suchergebnislisten zusammenzustellen. Wenn die Elemente im Seiten-Quellcode fehlen, werden von den Suchmaschinen Titel und Beschreibungen autogeneriert, deren Inhalt jedoch in den meisten Fällen sprachlich inadäquat ist und in keinem Zusammenhang mit der Thematik der Seite steht.

Zu lange Title-Tags und zu umfangreiche Meta-Descriptions werden von Suchmascihen gekürzt. Insofern empfiehlt sich das Einhalten der Längenvorgaben.

Gut! Die Strukturierung Ihrer Seite verwendet HTML-Headers (<H1> to <H6>).

Verwenden Sie in Überschriften Ihre Schlagworte. Stellen Sie sicher, dass die Header-Haupttags (<H1>) Ihre wichtigsten Schlagworte enthalten. Unter keinen Umständen Titel-Tag-Inhalte ebenfalls als Header benutzen.

Weiterhin sollte jede Teilseite einen <H1>-Tag haben. Vom Verwenden von mehr als einem <H1>-Tags pro Teilseite wird jedoch abgeraten. Stattdessen eher multiple <H2>- bis <H6>-Tags einbauen.

missing translation: de.headings_content
missing translation: de.keywords_cloud_neutral_content

Diese Daten veranschaulichen mit Hilfe welcher Wörter und Phrasen Ihre Seite anscheinend optimiert wurde. Für diese Analyse greifen wir auf die sogenannte natürliche Sprachverarbeitung (Natural Language Processing, NLP) zurück, eine Form künstlicher Intelligenz, die Computern das Lesen der menschlichen Sprache ermöglicht.

Die Zahlen neben allen Wörtern oder Phrasen illustrieren, wie oft wir sie und ihre Varianten auf der Seite gefunden haben.

Sind dies die Stichwörter, die Sie für Ihre Seite nutzen möchten? Wenn ja, dann ist alles perfekt! Überprüfen Sie das Ranking Ihrer Seite in Google-Suchergebnissen mit Hilfe der Anwendung Keyword Tool von WooRank.

Wenn die Schlüsselwörter nicht für Ihre Seite relevant sind, sollten Sie eine Aktualisierung Ihrer Inhalte in Erwägung ziehen, um sie für Ihre Schlüsselwörter zu optimieren.

Alternativer Text (das alt-Attribut) fehlt in mehreren Grafikeinbindungen. Alternativtext hinzufügen, um Suchmaschinen die Bildinhalte mitzuteilen.

Suchmaschinen erkennen Bilder nicht als grafische Darstellungen. Das alt-Attribut erlaubt Ihnen insofern die Beschreibung, was im Bild gezeigt wird. Weiterhin wird Alt-Text von Screenreadern interpretiert, was Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit beim Browsen Ihrer Seite hilft.

Alternativer Text kann ebenfalls dazu genutzt werden, die Schlagwortpräsenz auf Ihrer Seite zu verstärken, und verbessert gleichzeitig die Chance, dass das entsprechende Bild in Google™-Images-Suchergebnissen angezeigt wird.

Prüfen Sie die Bilder auf Ihrer Webseite. Vergewissern Sie sich, dass effiziente Alternativtexte für alle Bilder vorhanden sind.

Beschränken Sie Alt-Texte auf 150 Zeichen (einschl. Leeranschläge). Reduzieren Sie die Bildgöße, um die Bildladezeiten so gering wie möglich zu halten.

missing translation: de.images_content

Gut! Sie haben die Sprache Ihrer Seite deklariert.

Stellen Sie sicher, dass die deklarierte Sprache ebenfalls von Google™ detektiert wird.

Tipps für mehrsprachige Webseiten:

missing translation: de.language_content
missing translation: de.web_feeds_neutral_contentWeb-Feedsermöglichen Internetbenutzern den Zugriff auf die auf Ihrer Seite enthaltenden Informationen, ohne Ihre Seite erst besuchen zu müssen. Somit können Sie kontinuierlich mit Ihrem Zielpublikum interagieren, auch wenn dieses zeitweilig anderweitig beschäftigt ist.

Web-Feeds können in mehreren vernetzten Webseiten für Produktneuigkeiten, Nachrichten, neue Blog-Beiträge und andere Kommunikationszwecke verwendet werden. Nutzer können sich für spezielle News-Feeds registrieren und sich bei Inhalt-Updates benachrichtigen lassen. Der Großteil an Multimedia-Inhalten im Netz kann durch die Verwendung solcher Feeds einfach und effizient an Ihre Subskribenten verteilt werden.

Inhalte werden im RSS, ATOModerSON-Format verschickt. Feedreaders ermöglichen das Sammeln und Zeigen mehrerer Web-Feeds auf einer Webseite.

Wie genau man Web-Feeds auf Seiten einbaut hängt vom verwendeten CMS ab. Lesen Sie insofern die entsprechenden Anweisungen Ihres CMS. Zusätzlich hier ein Tutorium zum Thema wie SieRSS-Feeds für Ihre Webseite erstellen können. Wenn Sie das getan haben, dann nicht vergessen, das auch auf Ihren Seiten publik zu machen.

Indexierung

Sehr gut! Ihre Webseite leitet www.growthpoint.co.za und growthpoint.co.za zur gleichen URL.

Umleitungsdirektiven von nicht verwendeten Hostnamen sind deshalb wichtig, weil Suchmaschinen URLs mit und ohne www.-Präfix als zwei unabhängige Webseiten indizieren.

missing translation: de.www_resolve_content

Sehr gut! Ihre Webseite enthält eine robots.txt-Datei.

Eine robots.txt-Datei erlaubt Ihnen, Suchmaschinen-Bots den Zugriff auf Ihre Seite zu verweigern und spezifische Seiten und Inhaltsverzeichnisse zu durchsuchen. Die Datei enthält ebenfalls Angaben, wo sich die Ihre XML-Sitemap befindet.

Sie können robots-Dateien in den Google Webmaster Tools under Crawl > Robots.txt Tester auf Fehler überprüfen. Weiterhin können Sie dort sicherstellen, dass Ihre individuellen Teilseiten Google-Bots den Zugriff erlauben.

missing translation: de.robots_txt_content

Perfekt! Ihre Seite hat eine XML-Sitemap.

Eine Sitemap listet alle URLs, die für einen Suchmaschinenzugriff verfügbar sind. Sie kann ebenfalls Angaben zu aktuellen Updates, Häufigkeit von Änderungen und zur Priorität der URLs enthalten. Dies erlaubt Suchmaschinen, Seiten effizienter auszuloten.

Sofern noch nicht erfolgt, empfehlen wir Ihnen, die Lokalisierung Ihrer Sitemap in Ihrer Robots.txt-Datei zu spezifizieren.

Wichtig: führen Sie nur die Seiten auf, die Sie für einen Zugriff seitens Suchmaschinen-Bots freigeben wollen, sprich, alle Seiten, die Sie nicht via Ihres robot.txts-Datei blockiert haben. Prüfen Sie die URLs, und stellen Sie sicher, dass keine Umleitungsdirektiven vorliegen oder Fehlermeldungen ausgegeben werden. Bleiben Sie im Hinblick auf Ihre URLs konsistent, einschl. des Spezifizierens Ihrer Hauptdomäne (sprich entweder mit oder ohne das www.-Präfix), die zutreffende Protokollangabe (http oder https) und das einheitliche Beenden aller URLs entweder mit oder ohne Schrägstrich.

missing translation: de.xml_sitemaps_content

Ausgezeichnet! Ihre Sitemaps sind in Ordnung.

Wie eine Sitemap aussehen sollte, zeigt Ihnen unsere Anleitung für die Gestaltung von XML-Sitemaps. Alternativ können Sie Ihre Sitemap ebenfalls von der Google Search Console überprüfen lassen.

missing translation: de.sitemaps_validity_content
missing translation: de.clean_url_neutral_contentURL-Parameter, auch als URL-Argumente bekannt, dienen dazu, Besucherverhalten auf Webseiten (Sitzungsbezeichner) zu verfolgen, den Ursprung von Traffic zu identifizieren (Referrers), und Besuchern die Möglichkeit zu geben, Inhalte sortiert und gefiltert darzustellen. Ein Problem der URL-Parameter besteht darin, dass Google jedes dieser Argumente als eigene URL für ein und dieselben Inhalte betrachtet, und insofern diese Inhalte als dupliziert klassifiziert. In manchen Fällen erkennt Google allerdings das Problem und gruppiert die entsprechenden URLs. Google wählt dann mittels eines Algorithmus diejenige URL aus, die die Gruppe am besten repräsentiert, konsolidiert die rangbestimmenden Faktoren für diese URL, und stellt die URL dann an der entsprechenden Position in den Suchergebnislisten dar. Sie können Google bei der Wahl der geeignetsten URL durch kanonische Links (rel=“canonical“) helfen.Sie können die URL-Parameter-Tools der Google Search Console dazu verwenden, um Google zu zeigen, wie Ihre URL-Parameter Seiteninhalte beeinflussen, und wie Google-Bots URLs mit Parametern indizieren sollen. Vorsicht ist jedoch geboten: wenn Ihre Einstellungen zu restriktiv sind, geben Sie unter Umständen Google keinen Zugriff auf Seiten, die Sie indiziert haben wollen, speziell dann, wenn Sie URLs mit multiplen Parametern/Argumenten versehen.
missing translation: de.hreflang_neutral_contentHreflang-Anmerkungen sind HTML-Atribute, die den Suchmaschinen anzeigen, für welche Sprachen bzw. Länder (optional) bestimmte Seiteninhalte relevant sind. Hreflang-Anmerkungen teilen Suchmaschinen ebenfalls mit, wo die entsprechenden fremdsprachlichen Inhalte zu finden sind.

Wenn Ihre Webseite für ein internationales Publikum bestimmt ist, gewährleisten hreflang-Anmerkungen, dass die jeweiligen Inhalte auch den richtigen Lesern angezeigt werden.

Hreflang-Attribute verwenden die Normen ISO 639-1 für die Sprache und (optional) ISO 31266-1 Alpha 2 für das Land bzw. die jeweilige Region der alternativen URL.

Verwenden Sie WooRank Site Crawl, um die Richtigkeit von hreflang-Anmerkungen auf Ihrer Webseite sicherzustellen.
Wir haben Unterstriche ( _ ) in Ihrer URL/Ihren Teilseiten-URLs detektiert. Die Verwendung von Bindestrichen (-) ist im Zusammenhang mit SEO wesentlich besser.

Google™ behandelt Bindestriche als Trennungsstriche zwischen Worten, jedoch nicht Unterstriche.
missing translation: de.underscores_url_content
missing translation: de.indexed_pages_neutral_content

2 765 von insgesamt growthpoint.co.za Seiten wurden.

Eine geringe Anzahl indizierter Seiten kann daran liegen, dass die Google-Bots Ihre Seiten nicht finden. Dies lässt sich in den meisten Fällen entweder auf eine schlechte Seitenarchitektur und unvorteilhaftes internes Verlinken zurückführen, oder wird dadurch verursacht, dass Sie unabsichtlich den Indizierungsbots der Suchmaschinen den Zugriff auf Ihre Seiten verweigern. Eine ungewöhnlich hohe Anzahl an indizierten Seiten deutet gewöhnlich auf eine von URL-Parametern verursachte Duplizierung Ihrer Seiteninhalte hin.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Webseite eine XML-Sitemap besitzt und diese bei allen gängigen Suchmaschinen eingereicht wurde. Backlinks zu den Teilseiten Ihrer Website helfen den Indizierungsbots beim Auffinden Ihrer Seiten. Maßnahmen zur Erhöhung der Seitenautorität erleichtern den Bots dabei gleichzeitig das Bewerten Ihrer Seiten im Hinblick auf das SERP-Ranking.

Verwenden Sie die Google Search Console, um den Indizierungsstatus Ihrer Seite zu prüfen und eventuell auftretende Crawling-Fehler zu beheben.

Wenn Sie Ihre URL mit Zusatzparametern wie Sitzungsbezeichnern, oder Argumenten zum Filtern und Sortieren der Inhalte versehen, dann den Suchmaschinen durch kanonische Links(rel=“canonical“) bei der Auswahl der relevanten URL helfen.

Mobile

Für mobiles Browsen optimierte Webseiten ermöglichen es Benutzern, Aufgaben auf für alle Endgeräte vereinheitlichten Designs/Layouts zu erledigen (responsives Webdesign).

Ihre Seite hat einen hohen Grad an mobiler Benutzerfreundlichkeit.

missing translation: de.mobile_friendliness_content
missing translation: de.mobile_rendering_neutral_content

Die Zahl an Leuten, die Mobile Netzwerke verwenden, ist riesig. Mehr als 75% aller Verbraucher besitzen Smartphones. Ihre Webseite sollte auf allen gängigen mobilen Endgeräte gut aussehen.

Tipp: Analyse-Tool auf Seite installieren, um den Anteil an mobilen Nutzern zu bestimmen.

Super, Ihre Links und Schaltflächen sind groß genug, um einfach angetippt werden zu können, und weit genug voneinander entfernt, dass ein Nutzer mit seinem Finger nicht unabsichtlich ein benachbartes Antippziel berührt.missing translation: de.mobile_taptargets_content
Ausgezeichnet! Ihre Webseite enthält keine eingebetteten Inhalte aus Flash, Silverlight oder Java. Dies ermöglicht Nutzern mobiler Endgeräte den Zugriff auf den gesamten Inhalt Ihrer Seite. missing translation: de.mobile_compatibility_content
Mindestens 60 % des Texts auf Ihrer Webseite hat die Schriftgröße 12 Pixel oder mehr.missing translation: de.mobile_fontsize_content
Sehr gut! DerAnzeigebereich (viewport)für Mobil-Geräte wurde optimal gewählt.

Bedenken Sie ebenfalls, dass die Art und Weise, in der Ihr Seiteninhalt dargestellt wird, nicht allein auf den Viewport-Attributen beruht, da der Anzeigebereich (in CSS-PIxeln) durchaus variieren kann. Insofern hier ein paar nützliche Tipps:
  • Vermeiden Sie das Festlegen großer Absolutwerte für CSS-Breitenangaben in Bezug auf Seiten-Elemente.
  • Sofern erforderlich, kann das CSS-Media-Queries-Modul für verschiedene auf die Schirmgröße abgestimmte Darstellungsformate herangezogen werden.
  • In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich ebenfalls, die Größe gezeigter Bilder in einem vernünftigen Rahmen zu halten.
missing translation: de.mobile_viewport_content
missing translation: de.mobile_frameworks_neutral_contentMobile oderresponsive Frameworkssind ein wesentlicher Teil der Webseitenoptimierung, und helfen Webdesignern und -entwicklern bei der Erstellung von Anwendungen, die auf einem breiten Spektrum an Endgeräten funktionieren.
missing translation: de.amp_neutral_contentAMPist ein Open-Source-Protokoll zur einfachen Erstellung cleverer und attraktiver Webseiten, die ultraschnell laden. Prüfen Sie Ihren AMP-Quellcode mit demAMP-HTML-Validierungstool.

Strukturierte Daten

Legen Sie damit los, Schema.org-Vokabulare zu nutzen und Ihre Webseite zu kennzeichnen.

Schema.org ist ein Satz von Vokabularen, die genutzt werden, um den Informationen auf einer Webseite Bedeutung zu geben auf eine Weise, sie von Maschinen gelesen werden kann (Google). Scheme.org-Volkabulare enthalten Attribute für Instanzen, Beziehungen zwischen Instanzen und Aktionen.

Erfahren Sie mehr über Googles Einführung zu strukturierten Daten. Das Strukturieren von Daten auf Ihren Seiten kann dabei helfen den Webseiten-Traffic zu erhöhen und die Zielgruppenbindung zu steigern. Schema.org-Vokabular kann zu einer Seite durch Nutzung vieler verschiedener Formate hinzugefügt werden, inkl. RDFa, Mikrodaten und JSON-LD.
Schema.org ist eine kollaborative Community-Aktivität mit der Mission, Schemata für strukturierte Daten im Internet, auf Webseiten, in E-Mail-Nachrichten und darüber hinaus zu erstellen, zu pflegen und zu fördern.
Schema.org-Vokabeln können mit vielen verschiedenen Kodierungen verwendet werden, einschließlich RDFa, Microdata und JSON-LD. Diese Vokabeln decken Entitäten, Beziehungen zwischen Entitäten sowie Aktionen ab und lassen sich leicht durch ein gut dokumentiertes Erweiterungsmodell erweitern. Über 10 Millionen Websites verwenden Schema.org zum Markieren ihrer Webseiten und E-Mail-Nachrichten. Zahlreiche Anwendungen wie Google, Microsoft, Pinterest, Yandex und andere nutzen diese Vokabeln bereits, um ein reichhaltiges Benutzererlebnis zu ermöglichen.
Facebook hat das Open Graph Protocol entwickelt, um die Integration beliebiger Webseiten in seine Social-Media-Plattform zu ermöglichen. Andere Social-Media-Plattformen haben das Protokoll ebenfalls übernommen, sodass du steuern kannst, wie deine Webseiten präsentiert werden, wenn sie über Social Media verbreitet werden.

Verwende den Sharing Debugger, um zu überprüfen, welche Informationen bei der Verbreitung über Facebook erscheinen, und den Twitter Cards Validator, um das Gleiche für Twitter zu tun.
missing translation: de.open_graph_content
Twitter Cards vermitteln Webseitenbesuchern ein besseres Medienerlebnis, wenn Tweets Links zu den Inhalten anderer Seiten enthalten. Twitter erlaubt die Wahl zwischen mehreren Card-Arten zur Voransicht von Content, zum Abspielen von Videos und zur Erhöhung von Traffic auf Ihre Webseite.

Lesen Sie den Twitter Guide, um herauszufinden, wie man Twitter Cards installiert.

Verwenden Sie den Validator, um zu sehen, welche Art an Information angezeigt werden, wenn Leute Inhalte auf Twitter sharen.
missing translation: de.twitter_card_content
missing translation: de.microformats_neutral_contentIn erster Linie für Menschen und in zweiter Linie für Maschinen entworfen, nutzen Mirkoformate Code (HTML-/XHTML-Tags), der ursprünglich für andere Zwecke gedacht war, um den Inhalten auf einer Webseite Kontexte hinzuzufügen. Dies hilft Maschinen (wie Google!) dabei, bestimmte Informationen (Kontaktinformationen, geografische Koordinaten, Kalenderereignisse usw.) zu verstehen, die für Menschen gedacht sind.

Sicherheit

missing translation: de.email_security_neutral_content

Schädliche Bots sondieren das Internet auf der Suche nach E-Mail-Adressen. E-Mail-Adressen in Klartextangabe sind wesentlich spam-anfälliger.

Heutzutage sind fast alle Webseiten als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme während des Einloggens beim Host mit SSL geschützt (HTTPS). Google kündigte 2014 an, dass Webseiten, die HTTPS (anstatt HTTP) verwenden, in Suchergebnissen besser abschneiden werden.

Stellen Sie bei der Umstellung Ihrer Webseite auf HTTPS sicher, dass Ihre Seite SE-optimiert bleibt und weiterhin schnell lädt. Folgende Tipps helfen Ihnen bei der reibunglosen Umstellung Ihrer Seite:
  • Erwerben Sie Ihr SSL-Zertifikat von einer etablierten Zertifizierungsstelle
  • Leiten Sie alle HTTP-Teilseiten zur HTTPS-Version Ihrer Webseite um
  • Verwenden Sie einen HTTP Strict Transport Security (HSTS) für Ihre Header
  • Erneuern Sie Ihr SSL-Zertifikat jährlich, und vor dem Ablaufdatum
  • Vergewissern Sie sich, dass alle Inhalte Ihrer Webseite (CSS, etc.) HTTPS-konform sind.
  • Aktualisieren Sie Ihre XML-Sitemap um sicherzustellen, dass alle URLs HTTPS enthalten. Updaten Sie ebenfalls Ihre robots.txt-Datei im Hinblick auf das neue Protokoll.
  • Registrieren Sie die HTTPS-Version Ihrer Webseite in den Google und Bing Web Master Tools.
Das Verwenden von SSL-Zerifikaten gewährleistet eine verschlüsselte Verbindung zwischen den Browsern der Besucher Ihrer Seite und Ihrem Webserver, und stellt somit eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme dar.Google™ kündigte 2014 an, dass HTTPS nun ein Bestandteil der Google-Suchalgorithmen darstellt. Da Ihre Webseite bisher kein HTTPS verwendet, besteht die Gefahr, dass Ihr Google-Ranking unterhalb dem Ihrer HTTPS-Konkurrenten liegt. Folgende Tipps helfen Ihnen bei der Umstellung Ihrer Seite auf HTTPS:
  • Erwerben Sie Ihr SSL-Zertifikat von einer etablierten Zertifizierungsstelle
  • Leiten Sie alle HTTP-Teilseiten zur HTTPS-Version Ihrer Webseite um
  • Verwenden Sie einen Security Token Service (STS) für Ihre Header
  • Erneuern Sie Ihr SSL-Zertifikat jährlich, und vor dem Ablaufdatum
  • Vergewissern Sie sich, dass alle Inhalte Ihrer Webseite (CSS, etc.) HTTPS-konform sind.
  • Aktualisieren Sie Ihre XML-Sitemap um sicherzustellen, dass alle URLs HTTPS enthalten. Updaten Sie ebenfalls Ihre robots.txt-Datei im Hinblick auf das neue Protokoll.
  • Registrieren Sie die HTTPS-Version Ihrer Webseite in den Google und Bing Web Master Tools.

Leistung

Kurze Ladezeiten kommen bei Webseitenbesuchern gut an. Die Minifizierung von JavaScript-, CSS- und HTML-Code reduziert das notwendigeTransfervolumen. Sprich, jedes Mal, wenn eine Seite aufgerufen wird, müssen weniger Bytes und kleinere Assetgrößen übertragen werden. Dies beschleunigt das Laden der jeweiligen Seiten. Näheres zur Minifizierung von Code finden Sie in diesen 10 Tipps zur Verkürzung der Seitenladezeit.missing translation: de.resources_minification_content
Webseitenbenutzer mögen schnell ladende Seiten. Kurze Ladezeiten sind insofern im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit sehr wichtig. Das Komprimieren von Elementen wie Bildern, Javascript- und CSS-Dateien spart Bandbreite, was die Seitenladezeit verkürzt.

Mehr zum Thema Daten-Komprimierung finden Sie in den folgenden 10 Tipps zur Verbesserung der Seitenladezeit , oder im Google-Ratgeber "PageSpeed Insights - Komprimierung".
missing translation: de.resources_compression_content
Ausgezeichnet. Ihre Webseitendaten werden gecacht.

Mehr zum Thema Caching finden Sie in den folgenden 10 Tipps zur Verbesserung der Seitenladezeit , oder im Google-Ratgeber "PageSpeed Insights - Browser Caching".
missing translation: de.resources_cacheability_content

Webtechnologie

missing translation: de.ip_information_neutral_content

Die IP Ihres Servers sollte keine Auswirkung auf Ihre SEO haben. Nichtsdestrotz empfiehlt sich ein Host in geografischer Nähe zum Zielpublikum Ihrer Seite. Suchmaschinen beziehen Serverstandorte und Servergeschwindigkeiten in Rankings mit ein.

Verwenden Sie DNSstuff für genauere Informationen zur Performance Ihres Servers.

missing translation: de.technologies_neutral_content

Machen Sie sich mit den Grundlagen Ihrer Webseite vertraut. Bestimmte Code-Arten können Ihre Seite verlangsamen. Sprechen Sie diesbezüglich mit dem Webmaster Ihrer Seite.

missing translation: de.analytics_technologies_good_content

Webanalyse erlaubt die Quantifizierung der Besucherinteraktionen mit Ihrer Seite. Insofern sollte zumindest ein Analysetool installiert werden. Um die Befunde abzusichern, empfiehlt sich das parallele Verwenden eines zweiten Tools.

Analyse-Tools: Google™ Analytics, Quantcast™, AdobeAnalytics™, Piwik™, chartbeat™, Clicky™, ClickTale™, etc.

missing translation: de.doctype_neutral_content

Eine Dokumentypdefinition (Doctype) zeigt Webbrowsern an, welches Dokumentformat und welche Struktur verwendet werden (z. B. die für den Quellcode verwendete HTML-Version).

Das Deklarieren eines doctype hilft Browsern bei der korrekten Darstellung von Seiteninhalten.

Sprach- bzw. Zeichen-Kodierung verhindert Probleme bei der Darstellung von Sonderzeichen.

missing translation: de.encoding_content

Branding

missing translation: de.url_neutral_content

Verwenden Sie kurze URLs und vermeiden Sie lange Domänennamen soweit möglich.

Eine deskriptive URL wird von Suchmaschinen leichter erfasst. Besucher sollten mit einem Blick auf den Browser-Balken akkurat das Thema oder den Inhalt Ihrer Seite erkennen können (z.B. http://www.meineseite.com/de/produkte).

Vergessen Sie nicht, dass URLs ebenfalls einen wichtigen Teil einer umfassenden SEO-Strategie darstellen. Die Verwendung klarer URLs erleichtert Google das Aussondieren Ihrer Seite.

Hilfsmittel: Wählen Sie einen geeigneten Domänennamen. Wenn keiner der gewünschten Namen mehr verfügbar ist, den Erwerb einer gebrauchten Domäne in Erwägung ziehen. Um Markendiebstahl zu vermeiden, unter Umständen in Betracht ziehen, Ihren Domänennamen als Handelszeichen zu registrieren.

missing translation: de.favicon_neutral_content

Favicons sind die kleinen Symbole, die eine Website, ein Unternehmen und/oder eine Marke darstellen. Sie können (unter anderem) in Registerkarten oder Lesezeichen von Browsern angezeigt werden. Google zeigt ebenfalls Favicons im Such-Ausschnitt einer Seite in den mobilen Suchergebnissen an.


In der Google-Vorschau oben können Sie sehen, wie das Favicon Ihrer Website in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Achten Sie darauf, dass Ihr Favicon mit Ihrer Marke übereinstimmt, damit die Sichtbarkeit verbessert wird.

Zeigen Sie Ihren Besuchern eine nett gestaltete 404-Fehlerseite.

missing translation: de.custom_404_content

Domaine

missing translation: de.domain_registration_neutral_contentIhre Domain, growthpoint.co.za ist/sind die lesbare(n) Adresse(n) Ihrer Webseite im Internet.

Das Alter und die Registrierung der Domain haben keinen Einfluss auf das Ranking einer Webseite. Es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihre Registrierung auf dem neuesten Stand halten, um zu verhindern, dass jemand anderes sie erwirbt.
missing translation: de.tld_cybersquating_prevention_neutral_content

Registrieren Sie verschiedene Erweiterungen Ihrer Domäne, um Ihre Marke vor Cybersquattern zu schützen.

missing translation: de.typo_cybersquating_prevention_neutral_content

Registrieren Sie ebenfalls "Tippfehler"-Domänen, um Typosquatting zu vermeiden.

Sie sind sich nicht sicher, wo Sie anfangen sollen?

Sie können sich an unser Netzwerk von SEO-Experten in Ihrer Nähe wenden, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Michael
Selinsgrove
Vereinigte Staaten
Denise
Germansville
Vereinigte Staaten
Robert
Virginia Beach
Vereinigte Staaten

Off-Page

Traffic

missing translation: de.alexa_bad_content

Wir verwenden multiple Tools zur Ermittlung von Traffic, einschließlich Google™ Trends und Alexa™.

Die Analysen zeigen jedoch immer die am genauesten zutreffenden Daten.

missing translation: de.trafic_ranking_neutral_content

Ein niedriger Rang zeigt an, dass Ihre Seite eine Menge Besucher verzeichnet.

Ihr Alexa-Rang gibt Ihnen eine gute Vorstellung vom weltweiten Traffic auf Ihre Webseite, obwohl die Daten nicht hundertprozentig akkurat sind.

Eine Prüfung der am meisten besuchten Webseiten auf Länderebene liefert Ihnen wertvolle Einblicke.

missing translation: de.visitors_loc_neutral_content

Wir empfehlen Ihnen die Registrierung Ihrer Domänennamen in allen Ländern, in denen Ihre Webseite populär ist. Dies verhindert, dass Konkurrenten die betreffenden Domänen dort registrieren und dann von Ihrer guten Reputation profitieren.

Google Analytics

Lokal

Soziale Profile

Die Bedeutung von sozialen Medien im Marketingbereich wächst ständig.

Eröffnen Sie deshalb Benutzerkonten für Facebook, Pinterest, LinkedIn™, sowie für andere soziale Netzwerke, die Ihre Kunden verwenden.

Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Publikum in sozialen Netzwerken ansprechen und eine solide Fanbasis gewinnen können. Sie können Ihre Webseite ebenfalls dazu verwenden, um Ihren Bekanntheitsgrad in sozialen Netzwerken zu steigern.

Verwenden Sie diese Hilfsmittel zur Organisation & Verwaltung Ihrer Sozial-Medienkampagne.

Anmerkung: Diese Daten beschreiben die generelle Interaktion zwischen Ihrer URL und sozialen Netzwerken. Die Daten sind jedoch in keiner Weise marken- oder firmenspezifsch.

missing translation: de.shared_count_content
Großartig, wir haben einen Facebook-Account für growthpoint.co.za gefunden und dieser ist in Ihren strukturierten Daten definiert.

Facebook ist nunmher für jede Firma bzw. alle Geschäftensarten ein wichtiger Bestandteil digitalen Marketings. Verwenden Sie
Facebook Insights, um Ihre Facebookpostings im Hinblick auf maximale Publikumsinteraktion und Website-Traffic zu optimieren.
missing translation: de.facebook_brand_page_content
Wir konnten kein LinkedIn-Konto für growthpoint.co.za finden, die in Ihren strukturierten Daten definiert sind.

Bei LinkedIn mit 562 Millionen Nutzerndreht sich alles um den Aufbau von Netzwerken und Verbindungen. Es geht nicht nur darum, wen Sie kennen, sondern auch darum, wen Ihre Verbindungen kennen.

Das ist die wahre Stärke von LinkedIn für Unternehmen: die Möglichkeit, bestehende Verbindungen zu nutzen und Ihre Marke durch Mundpropaganda auszubauen.

Wenn Sie eine LinkedIn-Unternehmensseite haben, erfahren Sie mehr über Ihr Unternehmen und Ihre Marke.
missing translation: de.linkedin_content

Facebook

Keine Ergebnisse stimmen mit Ihrer Auswahl überein. Versuchen Sie, die Anzahl der aktiven Filter zu ändern oder zu verringern.